Artikel

bit

Bit Milano – Tourismusmesse als Trendbarometer

MAILAND. Seit Sonntag, dem 10. Februar, und noch bis heute, den 12. Februar, präsentieren auf der Tourismusmesse Bit Milano, in den Messehallen der Fieramilano in Mailand, rund 1.300 registrierte Ausstellern mehr als 100 Reisezielen in Italien und der ganzen Welt. Als eine der Top-Tourismusdestinationen weltweit sind auf der Bit traditioneller Weise die gut organisierten italienischen Regionen und Interessensverbände stark vertreten. Der Tourismus in Italien ist hochprofessionell die Bit Milano gilt in der Branche als Gradmesser und Trendbarometer, die Transformationen im Tourismus durch die Digitalisierung und Konzepte zum nachhaltigen Tourismus sind hier dominierend, neben internationalen Destinationen wie Armenien, Costa Rica, Monaco, Oman, Namibia und Tansania, die in diesem Jahr erstmals auf der Bit Milano dabei sind, sind in Mailand traditionell die italienischen Regionen stark vertreten.

olimpiadi

Milano Cortina 2026: Olympische Winterspiele in Italien

Mailand/Lausanne. Das Bewerbungsverfahren um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 läuft, die Entscheidung des Olympischen Komitees fällt im Juni 2019. Neben dem schwedischen Kandidaten Stockholm und dem Kanadischen Calgary, Austragungsort der Winterspiele 1988, bewirbt sich mit MilanoCortina 2016.

Seawatch 3

Seawatch 3 mit 47 Migranten im Hafen von Catania eigelaufen

CATANIA/SIZILIEN. Nachdem Italien sich mit 6 weiteren EU-Staaten auf die Verteilung der 47 Migranten, darunter 8 Minderjährige, an Bord des Rettungsschiffes Seawatch 3 einigen konnte, durfte das Schiff nach beinahe 2 Wochen vor der Küste Italiens heute im Hafen von Catania anlegen. Während die Flüchtlinge erstmal versorgt sind, fürchten die Mitglieder der NGO juristische Konsequenzen.

web-belvedere-pfingstberg-italien-in-potsdam

Italien in Potsdam

POTSDAM. Das Kulturprogramm der brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam steht 2019 ganz im Zeichen Italiens und dies kommt nicht von ungefähr. Die italophilen Könige Friedrich der Große und Friedrich Wilhelm IV. bauten an vielen Ecken Potsdams nach italienischem Vorbild.

sea watch 3

“Lasst sie an Land”- lasciala scendere a terra Proteste in Rom gegen Landungsverbot der Seawatch 3

SYRAKUS/ROM. Während die italienische Regierung weiter am Landungsverbot des Rettungsschiffes Seawatch 3, das seit 9 Tagen mit 47 Migranten an Bord, darunter 13 Minderjährige, vor der sizilianischen Stadt Syrakus ankert, festhält, wird der Protest aus der Zivilbevölkerung gegen das Vorgehen der Regierung immer lauter. Trotz Verbotes gingen am 27. Januar 2019 eine Delegation aus Politikern, Ärzten und Aktivisten an Bord des Schiffes und berichten gegenüber Medien von der schlechten Verfassung der dort feststeckenden Migranten. Ärzte bestätigen, dass es sich bei einigen von ihnen zweifelsfrei um Folteropfer handelt. 600 Politiker, Intellektuelle und Künstler

boot

Besucherrekord auf der boot Düsseldorf weckt Euphorie in der Wassersportwirtschaft

DÜSSELDORF. Gestern, am 27. Januar 2019, schloss die 50. Ausgabe der boot Düsseldorf mit einem neuen Besucherrekord ihre Pforten. Die größte Wassersportmesse der Welt ist Motor und Segel für die Wassersportwirtschaft, die bereits das 6. Jahr in Folge wächst. Neben Yachten, Motorbooten und vor allem dem weiter wachsenden Chartermarkt erweisen sich auf der boot Trendsportarten wie Surfen und Tauchen als Zuschauermagnet.

casa-un-euro

Häuser für einen Euro – in Sizilien kein Witz

Sambuca di Sicilia/Sizilien. Wohnungen zu Schnäppchenpreisen, günstiger als eine Pizza oder ein Espresso, werden aktuell in der sizilianischen Kleinstadt Sambuca di Sicilia angeboten. Einen Euro für Appartments und Häuser zwischen 40 und 150 Quadratmetern, das ist kein Witz, sondern vielmehr eine Reaktion auf die Landflucht, Grund für das Aussterben vieler kleiner Städte und Dörfer Süditaliens.

la-dolce-vita

Fellini / Olmi 2 Meister des italienischen Kinos im Österreichischen Filmmuseum

WIEN. Das Österreichische Filmmuseum in Wien, dessen Kino sich im Gebäude der berühmten Kunstsammlung Albertina befindet, eröffnet das Jahr mit einer Gegenüberstellung zweier der außergewöhnlichsten Regisseure des italienischen Kinos. Vom 10. Januar bis zum 28. Februar 2019 zeigt das Museum eine vergleichende Retrospektive des großen Federico Fellini (1920-1993)

Copyright 2017 Zero 39 news agency UG | USt-IdNr: DE 313775208 | Design by Graficamente Studio